Warum der christliche Gott?

Wie wir in der vorherigen Rubrik per Ausschlussverfahren feststellen konnten, muss der der Glaube an einen einzigen Gott (= Monotheismus) korrekt sein. Warum aber sollte ausgerechnet die christliche Sicht von Gott der Realität entsprechen? 

Ich denke viele Menschen, die sich ernsthaft mit Jesus und dem Christentum auseinander setzen wollen, stellen sich Fragen wie z. B.: 

Hat Jesus überhaupt wirklich gelebt? Hat er wirklich Wunder gewirkt? Ist er wirklich von den Toten auferstanden? Hat er wirklich gesagt, dass er Gott ist und dies glaubhaft bewiesen? Hat er ausgesagt, dass er allein der Retter der Welt ist?

Gibt es Beweise dafür, dass die Antwort auf alle diese Fragen “Ja” lautet?

Diese gibt es in der Tat. Ich möchte mich hier der verschiedenen Arten dieser Beweise widmen, nämlich: 

Welche außerbiblischen Beweise gibt es, die die Wahrheit des Christentums belegen? Was sagen die Historiker und Archäologen?

Sind die Aussagen der Bibel glaubwürdig? Haben sich die biblischen Prophezeiungen erfüllt?

Gab es Augenzeugen der biblischen Ereignisse und wenn ja, wie glaubwürdig sind die Berichte dieser Augenzeugen?

Ebenso werde ich darauf eingehen, was diesbezüglich Skeptiker zu sagen haben und ein Fazit ziehen.

Außerdem möchte ich, im Kontext dieser Rubrik, die Aussagen des Christentums von denen des Judentums und des Islams klar abgrenzen.

Beginnen wir nun  damit uns die außerbiblischen Beweise näher anzusehen.