Der Glaube an Gott kann durchaus logisch begründet werden und muss keine beliebige Entscheidung ins Blaue hinein sein.

Wissenschaft und Religion sind zwei Seiten derselben Medaille. Ein gutes Beispiel hierfür ist Georges Edouard Lemaître, dieser gilt als Begründer der Urknalltheorie, er war Astrophysiker und katholischer Priester.

 

Wissenschaft und Glaube können also gut nebeneinander existieren und sich sogar sinnvoll ergänzen, oft wird uns in der heutigen Zeit jedoch Gegenteiliges suggeriert.

 

Einstein sagte hierzu: „Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.“

 

Sehen wir uns nun also an, ob es Beweise gibt, die für die Existenz Gottes sprechen. Beschäftigen wir uns hierfür unter dem nächsten Menüpunkt mit dem Beginn des Universums.